Städtebaulicher Rahmenplan

Seligenstadt plant für die Zukunft … und erarbeitet unter professioneller Anleitung durch das Planungsteam der Planungsgruppe Darmstadt einen städtebaulichen Rahmenplan. Dessen Intention liegt darin, zur Sicherung der Stadtbildqualitäten, zur Nachverdichtung im Bestand sowie zu Entwicklungsmöglichkeiten von gewerblich genutzten Flächen Leitbilder und Ziele als Grundlage für weitergehende planerische Vertiefungen (z.B. auf Ebene der Bauleitplanung) zu definieren.

Im Sinne höchst möglicher Transparenz im Planungsprozess hat die Stadt Seligenstadt und das mit dem städtebaulichen Rahmenplan beauftragte Planungsbüro alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am 14.09.2013 zu einer Planungswerkstatt in den Riesensaal eingeladen. Es war das Bestreben, zusammen mit der Bürgerschaft an den Ergebnissen einer in 2012 / 2013 erfolgten Bestandsaufnahme und -analyse sowie an ersten Entwicklungszielen für Seligenstadt zu arbeiten. Die Resultate der Veranstaltung sollten dokumentiert werden und in die nächsten Planungsschritte einfließen.

Wie ernüchternd war es vor diesem Hintergrund für zahlreich erschienene Mitglieder des Altstadtvereins festzustellen, dass die Altstadt bei den bisherigen Arbeiten und in der Planung für den städtebaulichen Rahmenplan gänzlich unberücksichtigt geblieben ist. Wie soll / kann nachhaltige Planung funktionieren, bleibt der Kern aller räumlichen Zusammenhänge bei den planerischen Betrachtungen außen vor? Lesen Sie hierzu einen gemeinschaftlich verfassten Leserbrief unserer Altstadtvereinsmitglieder, erschienen in der Offenbach Post am 08.10.2013.