Magistratsantrag zur „Umgestaltung der Aschaffenburger Straße“ 2016

Im April 2016 wurde dem Verein ein Magistratsantrag zur „Umgestaltung der Aschaffenburger Straße“ bekannt. Mit der vorgelegten Planung sollte eine Zuschussbeantragung bei „Hessen mobil“ erfolgen. Die Bürgerinformation beschränkte sich auf einen Artikel der OP vom 19.05.2015.

Seitens des LSA wurde interveniert; neben zwei Leserbriefen von Vereinsmitgliedern (OP 30.05. und 27.06.) wurde zu einer Bürger- bzw. Anwohnerinformationsveranstaltung zum 29. 06. eingeladen. Ein Brainstorming war vorgesehen. Der Gewerbeverein sowie die fünf Fraktionen wurden ebenso eingeladen, weiterführende anschliessende Erörterungsgespräche zum Thema waren geplant.

Da am 27.6. im Finanz- und Umweltausschuss der Stadt offiziell der betreffende Magistratsantrag zurückgezogen wurde und zur Begründung am nächsten Tag im Bauausschuss mitgeteilt wurde die Stadt habe mind. in den kommenden 5 Jahren keine Mittel um den Eigenanteil des Strassenumbaues zu finanzieren, hat sich die zentrale Forderung des Vereins nach Bürgerbeteiligung für das Vorhaben vorerst erledigt.

Als Fazit der Aktion kann zusammenfassend resümiert werden: Der LSA hat sich eingemischt; in der Bevölkerung damit Aufmerksamkeit geweckt. Dies wurde von den städtischen Gremien, dem Bürgermeister und den Fraktionen wahrgenommen. Die Berichterstattung der Veranstaltung mit Erläuterungen zum Sachstand in der OP mit Foto erfolgte am 01.07.2016.