Springe zum Inhalt

Fragen zur Kommunalwahl

Zur anstehenden Kommunalwahl am 14. März 2021 haben Vorstand und Mitglieder einen kleinen Fragenkatalog entwickelt. Wir möchten von den zur Wahl stehenden Parteien wissen, welche Konzepte und Entwicklungen für die Seligenstädter Altstadt in den nächsten fünf Jahren geplant von ihnen geplant sind.

Der Fragenkatalog ist in drei Bereiche gegliedert, Stadtentwicklung, Verkehr und Leben in der Altstadt. Die Fragen sind den Parteien Mitte Januar zugegangen. Die Antworten werden wir ab 19. Februar veröffentlichen.

Unsere Fragen:

1. Stadtentwicklung im Bereich Altstadt

Seligenstadt ist stolz darauf, eine mittelalterlich strukturierte Altstadt in den letzten
Jahrzehnten erhalten und mit viel Bürgerengagement saniert zu haben.

„Die Altstadtbewohner hegen und pflegen ihre Fachwerkhäuser, die sich zumeist seit Generationen im Familienbesitz befinden. Verlässliche Unterstützung in der Erhaltung und Restaurierung bekommen sie von der Stadt Seligenstadt, der die Altstadtsanierung seit Jahrzehnten eine hohes Anliegen ist. Sachverstand gepaart mit Leidenschaft sind hier Ursprung und Erfolgsrezept.“

(So die städtische Homepage).

Unsere Altstadt zeichnet vor allem aus, dass sie auch heute noch ein lebendiger Wohnort in dem Seligenstädter wohnen, leben und arbeiten ist. Der Einzelhandel bietet mit seinem vielfältigen Angebot an hochwertigen Waren für viele ein attraktives Einkaufen in historischem Umfeld. Das Angebot im Bereich Freizeitgestaltung, Tourismus und der Kultur, Gastronomie, Eiskaffees, Restaurants ziehen Besucher an. Dies wollen wir erhalten und gefördert wissen. Wir beobachten jedoch zunehmend die Tendenz, die Fachwerkhäuser der Altstadt als attraktive Kulisse für kommerzielle Events zu nutzen.

  1. Welche Konzepte, Pläne, Vorstellungen zur Sicherstellung und Weiterentwicklung der Historischen Altstadt verfolgen sie in den nächsten Jahren? Wie stehen Sie dabei zu Ideen wie einem sensibleren Umgang mit Neubebauung, Bebauungsplanen für freiliegende Grundstücke oder der Einrichtung eines unabhängigen Gestaltungsbeirats?
  2. Was planen Sie, damit diese multifunktionale Altstadt weiterhin allen Nutzungsweisen gerecht werden kann? Besonders interessiert uns dabei der Schutz der Anwohner vor Lärmbelastungen (insbesondere elektronisch verstärkter Musik/Dauerbeschallung auf Veranstaltungen)?
  3. Welche Maßnahmen planen sie zur verlässlichen Unterstützung der Erhaltung und Restaurierung in der neuen Legislatur?

2. Verkehrskonzept für die Altstadtbereich

In der mittelalterlich geprägten Struktur der Altstadt mit engen Straßen und Gassen kommt es immer wieder zu Konflikt- und Gefahrensituationen im Straßenverkehr. Gerade an Wochenenden mit hohem Besucherzustrom ist regelmäßig ein kritisches Ausmaß zu beobachten.

  1. Welches Konzept plant Ihre Partei für den Verkehr in der Altstadt?
  2. Wie wollen Sie den Durchgangsverkehr PKW (Parksuchverkehr) reduzieren?
  3. Mit welchen Mitteln/Konzepten wollen Sie den LKW-Verkehr in der Altstadt
    unterbinden bzw. die Zufahrt für erforderlichen Zulieferverkehr regeln?
  4. Seit vielen Jahren wird über eine Verkehrsberuhigung der Altstadt gesprochen. (z.B. Wochenendsperrung der Zufahrt zur Fähre für Kfz). Was plant Ihre Fraktion innerhalb der nächsten Legislatur?
  5. Wie stehen sie zu einer Verkehrsberuhigung gem. Verkehrszeichen 325.1 im gesamten Altstadtbereich zur Lösung der Probleme: Schülerwege, Kinderwagen/Rollator, Gassen ohne Bürgersteige, Besucher/Touristen (speziell an Wochenenden, Feiertagen etc.)
  6. Halten sie die heutige Form der Durchsetzung der bestehenden Regelungen für ausreichend? Wie planen Sie bestehende und zukünftige Regelungen im fließenden und ruhenden Verkehr der Altstadt durchzusetzen?

3. Leben in der Altstadt / Stadtklima

Laut Städte- und Gemeindebund müssen Innenstädte attraktiver für Einkäufe gestaltet werden, um sie „am Leben zu erhalten“. Es wird von Verkehrsberuhigung, Begrünung und Belebung gesprochen.

  1. Welche Konzepte werden von Ihrer Fraktion während der nächsten Legislatur
    vorangetrieben?

Die Verdichtung in und um die Altstadt wird sich weiter negativ auf das Mikroklima im Stadtkern auswirken. Die Frischluftzufuhr ist deshalb zur Vermeidung von gefährlicher Überhitzung zu gewährleisten.

  1. Inwieweit fließen solche Überlegungen in die Planungen Ihrer Partei zu Bauprojekten mit ein? Was konkret planen Sie, um Frischluftzufuhr und gesundes Mikroklima zu fördern?
  2. Was gedenken Sie zu unternehmen, um das Mainufer attraktiv zu gestalten und sauber zu halten?

Ein Gedanke zu „Fragen zur Kommunalwahl

  1. Pingback: Antworten zur Kommunalwahl - Erster Teil: Stadtentwicklung - Lebenswerte Seligenstädter Altstadt e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.