Springe zum Inhalt

Bericht vom Vereinstreffen am 02.07.2020

Am vergangenen Donnerstag war es endlich möglich, uns nach vier Monaten wieder zu einem der beliebten Stammtische zu treffen.

Auf dem inzwischen sehr gefragten HMS-Schulhofplatz konnten alle Corona-Vorsichtsmaßnahmen erfüllt werden. Zwischen Basilika und Mainufer wurde in gewohnter Manier über die Seligenstädter Altstadt mit ihren schönen und manchmal für die Bewohner auch nicht so angenehmen Seiten diskutiert.

Alle hoffen zusammen mit den Freunden der Hans-Memling-Schule, dass das einmalig gelegene Ambiente bald einer größeren Öffentlichkeit zugängig gemacht werden kann und für Begegnung, Kultur und Bildung genutzt wird.

Inhaltlich standen an diesem Abend die Veranstaltungen im zweiten Halbjahr, z.B. die Teilnahme am „Tag des Offenen Denkmals“ im September im Vordergrund. Darüber hinaus beschäftigt die Altstädter das Thema Stadtentwicklung. Es bestand Konsens, dass es notwendig ist und bleibt das Thema proaktiv anzugehen. Zur Sprache kam die Sorge in Bezug auf den altstadtgerechten, sensible Umgang mit Baulücken genauso wie das Ringen um ein besseres Verkehrskonzept für die Altstadt und als neues Thema der Klimaschutz. Uns bewegt vor allem, welche Auswirkungen Veränderungen im Bereich der Frischluftschneisen für das Klima in den engen Altstadtgassen mit sich bringt und welche Alternativen gefunden werden können.

Das nächste Vereinstreffen ist für den 06. August 2020, ebenfalls auf dem Schulhof der HMS, geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.